TOP

Mit Vollgas in die neue Saison

Einen tollen Tag verbrachten die Damen der HSG Leer am gestrigen Samstag im Ammerland und stellte damit die Weichen gleich mehrfach Richtung neue Saison, denn ersten gab man bereits hier Vollgas, zweitens war das Strampeln an der Draisine bereits ein kleiner Vorgeschmack auf die Spinning-Einheiten im Feedback – eine besondere Grundlagen-Fitness konnte allen Spielerinnen aber bereits zu diesem Zeitpunkt attestiert werden, auch das einarmige Bierkistenschleppen wurde bravourös gemeistert, und drittens zeigten sich bereits gestern Teamgeist und Spaß, alles Komponenten, die die HSG Damen auch in ihrer zweiten Saison nach dem Aufstieg sicherlich gut gebrauchen können, damit das Abenteuer Regionsoberliga auch ein erfolgreiches zweites Kapitel bekommt.

Draisi2

Draisi3

Read More
TOP

Die Senioren-Mannschaften der HSG Leer gehen Boßeln

Auch dieses Jahr gehen die Mannschaften der HSG Leer wieder auf Boßeltour. Termin ist Samstag der 02.04.2016 an der Pünte.

http://i0.wp.com/schlueter.bplaced.net/gonzman/bilder/bosseln.jpg?w=560    http://i0.wp.com/www.haselknick.de/Termine/bosseln1.jpeg?w=560  http://i1.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/41XZkvbqULL._AA160_.jpg?w=560

Read More
TOP

HSG Leer macht Titelkampf spannend – 19:18 gegen HSG Emden

Es gibt Geschichten, die eben nur der Sport schreibt: Da blamierte sich die HSG im letzten Spiel in Ihrhove bis auf die Knochen, nur um dann im nächsten Spiel der passende Antwort zu geben und den bisherigen Tabellenführer und Titelanwärter HSG Emden mit 19:18 zu entzaubern. Diese hatten bislang lediglich gegen den ärgsten Verfolger, den Tus Esens, 2 Punkte gelassen, der seinerseits mit seinem Erfolg beim punktgleichen Tabellendritten aus Wilhelmshaven nachzog und nun punktgleich mit Emden um die Meisterschaft kämpft.

Dabei hatte die ersatzgeschwächte HSG für dieses Spiel eigentlich primär vorgehabt, den schlechten Eindruck aus dem Spiel gegen Ihrhove wettzumachen, ein Sieg war nun nicht zwingend eingeplant gewesen und so entwickelte sich in der ersten Hälfte auch ein Spiel, in dem die HSG sich tapfer gegen die Angriffe der starkem Emderinnen stemmte, in der diese aber im Endeffekt immer ein bisschen schneller, ballsicherer und effektiver waren, so dass Emden zur Halbzeit mit einer 11:8 Führung durchaus optimistisch in der Kabine gehen konnte.

Unzufrieden war HSG-Trainer Dirk Züchner ebenfalls nicht mit dem Spiel seines Teams, aber natürlich sah man auch, dass trotz der gezeigten guten Leistung noch Luft nach oben da war und man diese Partie noch lange nicht verloren hatte. Und so verkürzte die HSG recht schnell dann auch den Rückstand gleich zu Beginn der zweiten Hälfte und es entwickelte sich eine packende Begegnung, in der sich die Emder zwar durchgehend eine Führung erspielen, aber niemals absetzen konnten. immer wieder schlug die HSG zurück und verkürzte erneut ehe Marita Dietrich 4 Minuten vor Ende der Begegnung erstmals zum 17:17 ausglich und Katja Dahlmann kurz darauf erstmals die HSG Leer mit 18:17 in Front brachte. Die letzten beiden Minuten hatten es dann in sich, Emden konnte ausgleichen, Marita Dietrich stellte per Strafwurf erneut die Führung zum 19:18 wieder her. Kurz vor dem Abpfiff bekam Enden dann doch noch die Gelegenheit per Strafwurf wenigstens einen Zähler mitzunehmen, aber Torfrau Sarah Fabian parierte den Wurf großartig und hielt so den Sieg für die HSG fest.

Der anschließende Riesenjubel ließ erahnen, wie wichtig es der HSG war, die richtige Antwort auf das Ihrhovespiel zu geben und ein Ausrufezeichen zu setzen ehe man am Donnerstag, den 17.3. nun erneut in Ihrhove zum letzten Saisonspiel antreten muss.

Für die HSG Leer spielten: Sarah (TW), Marita (10), Kerstin (4), Denise (3), Kohny, Pia (1), Martina, Katja (2), Ulli

Read More
TOP

HSG Jugend verliert 11:34 im Eishockey gegen Esens

…das zumindest hätten man glauben können, wenn man sich die Beschaffenheit des Hallenbodens in Esens genauer ansah, hier war eher Holiday on ice denn Handball möglich. Letztlich mussten aber beide Mannschaften mit den Bedingungen klar kommen, die HSG tat dies deutlich schlechter als die Gastgeber des TuS Esens. Im Angriff zeigte der HSG Nachwuchs dabei durchaus gute Ansätze und zeigte sich zumindest bewegungsfreudig, in der Abwehr hingegen erwies sich die viel Bewegung erfordernde 3:2:1 Deckung auf diesem Boden als wenig gute Wahl. Aber auch insgesamt wirkte die stark ersatzgeschwächte Auswahl der HSG an diesem frühen Morgen absolut nicht wach in der Deckung, weshalb man letztlich auch verdient über einen 5:15 Halbzeitstand am Ende mit 11:34 unterlag. Munter wurde das Team erst, als man zum Abschluss der Saison, das Spiel in Esens war nämlich das letzte, noch bei Mc Donalds einkehrte. Dies hatte sich die HSG, die insgesamt eine ordentliche Saison gespielte hat, trotz des eher mäßigen Saisonabschlusses dennoch verdient.

Für die HSG Leer spielten: Lara, Laura, Katharina, Corinna, Nina, Imke, Masha, Ann-Cathrin

Read More
TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 15.03.2016

OZ Bericht 15.03.2016

Read More
TOP

HSG Leer leitet Niederlage mal wieder selbst ein

Es ist fast in jedem Spiel dasselbe Bild, so Trainer Tapper. Die Leeraner begannen Ihr Heimspiel gegen die SG Moorsum mit guten Ansätzen, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr. Über die Stationen 2zu1, 5zu3, 7zu4 bis hin zum 9zu6 lief die Partie einigermaßen gut für die HSG Leer. Einziges Manko bis hierhin, war die Chancenauswertung. Dann schlichen sich so langsam wieder einmal die zahlreichen technischen Fehler ein. Unnötige Fehlwürfe nach wenigen Sekunden, Fehlpässe und Fangfehler luden die Gäste zum munteren Tore werfen ein. Bis zur Halbzeit schafften es die Leeraner allerdings, eine 13zu12 Führung mit in die Kabine zu nehmen. Trainer Tapper sprach die identischen Sachen an, wie schon in den letzten Spielen. Wann schaffen wir es endlich, unser Spiel konstant durchzuspielen? Man wollte kämpfen und nicht schon wieder den Beginn der zweiten Hälfte verschlafen. Doch es kam, wie es kommen musste. Die Fehlerhäufigkeit stieg an und den Moorsumern gelang ein 4zu0 Tore Lauf. Schon rannte man mal wieder einem Rückstand hinterher. Auch in diesem Spiel waren alle Bemühungen, die Partie zu drehen erfolglos. Die Gäste fuhren einen geschenkten 26zu24 Auswärtssieg ein. Rein spielerisch gesehen, waren die Gäste absolut unterlegen, aber wieder einmal wussten die Leeraner dieses nicht zu nutzen. Nun sind gute 4 Wochen spielfrei und dann steigt das absolute Abstiegsduell im Derby in Warsingsfehn. Anpfiff am 10.04.2016 ist um 11:00 Uhr. Da müssen dann dringend 2 Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Lars Hoppen (5 Tore), Fabian von Halle (2 Tore), Mark Weber (1 Tor), Lukas Lachmann (2 Tore), Jan Aldag (2 Tore), Nikita Blackowski (1 Tor), Yoofi Auge (8 Tore), Christian Saathoff (2 Tore), Alex Fermum und Joke Freese (1 Tor)

Read More
TOP

Spielbetrieb – Rückschau

Liga Heimmannschaft Gastmannschaft Tore
RL MJB TSV Germania Holterfehn HSG Leer 28:23
RL MJD MTV Wittmund HSG Leer 34:3
ROL F HSG Leer HSG Emden 19:18
ROL M HSG Leer SG Moorsum 24:26
RL WJB TUS Esens HSG Leer 34:11
RL MJB OHV Aurich HSG Leer 49:16
Read More
TOP

Spielbetrieb Vorschau

Tag Datum Zeit Halle Liga Heimmannschaft Gastmannschaft
Mi. 09.03.2016 19:00  v 806113 RL MJB TSV Germania Holterfehn HSG Leer
Sa. 12.03.2016 14:30 805137 RL MJD MTV Wittmund HSG Leer
16:30 806123 ROL F HSG Leer HSG Emden
19:00 806121 ROL M HSG Leer SG Moorsum
So. 13.03.2016 11:00  v 805131 RL WJB TUS Esens HSG Leer
12:00 802102 RL MJB OHV Aurich HSG Leer
Do. 17.03.2016 20:00  v 806105 ROL F Sportclub Ihrhove 07 II HSG Leer
Read More
TOP

Blamabler Auftritt in Ihrhove – 15:24 gegen Concordia

Eine indiskutable Vorstellung und damit ihr bislang schlechtestes Saisonspiel lieferten die Damen der HSG Leer im Derby gegen Concordia Ihrhove ab. Ohne Esprit, ohne Leidenschaft, ohne Laufbereitschaft war ein Spiel, das eigentlich nicht hätte verloren gehen müssen, aber nicht zu gewinnen.

Zwar hatte die HSG auch so zahlreiche Chancen und Möglichkeiten, aber es steckte einfach der Wurm drin an diesem Tag, an dem kein Spieler auch nur ansatzweise Normalform zeigte, was leider auch für die Schiedsrichterleistung galt, die ebenfalls ihren Anteil am Auftritt hatte. Aber nicht einmal zum Meckern konnten sich die Damen an diesem Tag aufraffen. In der Abwehr mussten sich die Gastgeberinnen gar nicht wirklich anstrengen, denn auch hier zeigte sich die HSG großzügig und verzichtete zudem bei Gegenstößen auch auf ein möglicherweise kraftraubendes Zurücklaufen. Und so endete der saft- und kraftlose Auftritt der HSG nach einem 8:9 Pausenstand am Ende deutlich mit 15:24.

Gut, dass am nächsten Wochenende mit der HSG Emden eine echte Chance zur Wiedergutmachung besteht!

 

Read More
TOP

Spielbetrieb – Rückschau

Heimmannschaft Gastmannschaft Tore
HSG Leer HSG Neuenburg/Bockhorn 31:26
SV Concordia Ihrhove HSG Leer 24:15
HG Jever/Schortens II HSG Leer 50:17
HSG Leer JMSG SG Moorsum/HSG Friedeburg B. 30:19
Read More