TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 29.03.2017

OZ Bericht 29.03.2017

Read More
TOP

Kampfsieg bei Tura Marienhafe II

Am Sonntag ging es für die Handballer der HSG Leer zur Verbandsliga Reserve von Tura Marienhafe. Auf die Leeraner wartete ebenfalls eine junge Truppe, die Ihren Angriff auf Tempospiel ausgelegt hat. Die Anfangsphase gehörte der Heimsieben. Eine 2 zu 0 Führung stand nach knapp 7 Minuten auf der Anzeigentafel. Die HSG vergab ihre guten Chancen mehr als kläglich. Dann konnte man sich einigermaßen fangen und das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Immer wieder wechselte die Führung. Mit mehr als 2 Toren konnte sich keines der Teams absetzen. Zur Pause stand es dann 15 zu 14 für die Leeraner. Zwar ging die Führung in Ordnung, allerdings hätte man laut Trainer Trapper schon deutlich höher führen müssen. Zu viele Fehlwürfe, Fangfehler und sonstige technische Fehler wurden auf Seiten der Leeraner fabriziert. Wenn man die Punkte mit nach Hause nehmen will, muss man eine ganze Menge Konzentration und Ehrgeiz draufpacken. Bis zum 19 zu 19 änderte sich vom Spielablauf immer noch nicht viel. Weiterhin vergaben die Leeraner zu viele gute Chancen. Ab Minute 40 feuerten sich die Leeraner nochmal richtig gegenseitig an, und konnten das auch in Erfolg umsetzen. Das erste Mal warfen sie eine 3 Tore Führung heraus und gaben die Führung auch nicht mehr her. Über ein 25 zu 21 und einem 28 zu 23 kamen die Leeraner schlussendlich zu einem hart umkämpften aber doch verdienten 34 zu 31 Auswärtssieg. Durch den Erfolg haben die Leeraner sich zumindest vorerst wieder auf den dritten Tabellenplatz gesetzt. Am 08.04.2017 geht es nun für die HSG Leer zum Aufstiegs Favoriten aus Obenstrohe. Ziel dort ist es, ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Anwurf ist dann um 17:00 Uhr. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Keno Poppen (7 Tore), Olaf Gerdes (2 Tore), Lukas Lachmann (9 Tore), Jan Aldag (2 Tore), Christian Saathoff (2 Tore), Veit Wittenborn (2 Tore) und JoJo Auge (10 Tore)

Read More
TOP

Die Handball-Herren der HSG Leer siegen wieder

Am Sonntag war der VFB Münkeboe zu Gast in der Leeraner BBS Halle. Nach drei Niederlagen in Folge, wollten die Mannen um Trainergespann Tapper / Menge endlich wieder zurück in die Erfolgsspur. Man begann das Vorhaben mit einer sicheren 6:0 Deckung, um die vielen Anspiele an den großen Kreisläufer der Gäste zu unterbinden. In Halbzeit 1 sollte dies aber leider nicht so richtig funktionieren. Es entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch, wobei die Führung immer wieder wechselte. Im Angriff der Leeraner, wurden etliche Spielzüge angelaufen, die auch zur Freude der Trainer zum Teil erfolgreich abgeschlossen wurden. Die letzten Minuten gehörten dann allerdings den Gästen, die zu einem mehr als unglücklichen Zeitpunkt das erste Mal mit drei Toren in Führung gingen. Mit 15 zu 18 aus Sicht der HSG Leer ging es dann in die Kabine. Die Trainer waren mehr als enttäuscht von der katastrophalen Abwehrleistung. Sollte man im zweiten Abschnitt ähnlich agieren, hat man auf einen Sieg keine Chance. Vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit kamen die Leeraner noch einmal zusammen und feuerten sich gegenseitig an. Man wollte nun endlich zeigen, was wochenlang trainiert worden ist. Die Leistung und Einstellung der zweiten Halbzeit sollte dann für alle in der Halle teilweise ein Augenschmaus werden. Die Abwehr agierte aggressiv und viel präsenter als zuvor. Immer wieder wurden Bälle abgefangen und direkt als Tempogegenstoß erfolgreich abgeschlossen. Tor für Tor konnten die Leeraner zunächst aufholen und dann in eine sichere Führung zu Ihren Gunsten drehen. Dass war endlich das Tempospiel, was die junge Leeraner Truppe ausmacht so Tapper. Gerade der erste 17 jährige JoJo Auge und Olaf Gerdes wurden immer wieder schön in Szene gesetzt. Die Beiden erzielten zusammen alleine 18 Tore. Am Ende einer wirklich ganz tollen zweiten Halbzeit stand ein 33 zu 28 auf der Anzeigentafel. Die Revanche aus dem Hinspiel war somit geglückt. Das nächste Spiel findet nun erst am 11.03.2017 um 17:00 Uhr in Emden statt. Bis dahin hat man also noch ein wenig Zeit sich auf die Partie sorgfältig vorzubereiten. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Keno Poppen (5 Tore), Olaf Gerdes (9 Tore), Lukas Lachmann (5 Tore), Jan Aldag, Nikita Blackowski, Tim Brauer, Christian Saathoff (3 Tore), Joke Freese (2 Tore) und JoJo Auge (9 Tore)

Read More
TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 14.02.2017

OZ Bericht 14.02.2017

Read More
TOP

HSG Leer unterliegt dem Tabellenführer aus Emden

Am Ende fiel die Niederlage mit 3-4 Toren zu hoch aus. Im Heimspiel gegen die HSG Emden II unterlagen die Tapper-Schützlinge mit 28 zu 35. Lange Zeit konnte man das Spiel offen gestalten. Die Leeraner versuchten von Beginn an mit Tempo das Spiel zu gestalten. Doch leider war das heutige Umschaltspiel nicht erfolgreich genug. Die Gäste aus Emden, die mit einigen Routiniers angereist waren, versuchten das Spiel ruhig und langsam aufzubauen. Mit Erfolg konnten sie immer wieder den Kreisläufer in Szene setzen. Zur Halbzeit stand es dann aus Leeraner Sicht 12 zu 15. Noch war also alles möglich. Nur musste man in Halbzeit zwei mehr Risiko gehen. In den ersten Minuten gelang dies auch und man konnte etwas verkürzen. Für den Ausgleich oder gar eine Führung reichte es allerdings nicht. Die Emder spielten Ihren Stiefel locker runter. Zwar konnte die HSG Leer noch einige Tempogegenstöße und Spielzüge erfolgreich abschließen, aber für einen Sieg kamen Sie heute leider nicht in Frage. Man hat gesehen, dass man gegen solche Mannschaften bereits gut mithalten kann, aber der letzte Tick fehlt eben noch. Man sollte das Positive aus diesem Spiel mitnehmen und das nächste Heimspiel guten Mutes antreten. Das Spiel am Sonntag den 19.02.2017 gegen den VFB Münkeboe wird um 11:00 Uhr angepfiffen und wird ein richtungsweisendes Spiel für den Rest der Saison. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Keno Poppen (4 Tore), Olaf Gerdes (8 Tore), Lukas Lachmann (3 Tore), Jan Aldag (2 Tore), Nikita Blackowski (2 Tore), Tim Brauer (2 Tore), Christian Saathoff (6 Tore), JoJo Auge (1 Tor) und Hauke Ostendorp

Read More
TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 07.02.2017

OZ Bericht 07.02.2017

Read More
TOP

Erneute Niederlage für die HSG Leer

Die Auswärtsfahrt beim TUS Cäciliengroden, hätten die Leeraner sich im Nachhinein gerne erspart. Erneut hatte Coach Tapper etliche Absagen zu beklagen und konnte gerade einmal 9 Mann auf den Spielbogen eintragen. Trotzdem wollte man die Punkte nach Leer holen. In Halbzeit 1 entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes Spiel, was allerdings von Wurffehlern, Fehlpässen und sonstigen Fehlern geprägt war. Nach nicht ansehnlichen 30 Minuten, stand es dann 8 zu 7 für die Heimmannschaft. Zu diesem Zeitpunkt war also noch alles möglich. Das wurde auch so in der Kabine angesprochen. Man musste versuchen, die vielen Fehler zu reduzieren, dann hat man hier eine Chance zu gewinnen. Bis zum 9 zu 9 war die Welt soweit noch in Ordnung. Was dann in den nächsten Minuten passierte, war nicht zu erklären. Der Tus Cäciliengroden konnte innerhalb kürzester Zeit, 8 Tore in Folge werfen und führte somit 17 zu 9. Damit war das Spiel für die Leeraner gelaufen. Ganz aufgeben wollte man sich natürlich nicht. Zumindest der Abstand wurde bis zum Ende nicht höher. Am Ende unterlag die HSG Leer mit 27 zu 19 Toren und kann sich einen Platz im oberen Tabellenbereich abschminken. Wer so fahrlässig mit seinen Möglichkeiten umgeht, hat es auch nicht verdient. In den nächsten Spielen ist es nun das Ziel, sich wieder zu fangen und noch den einen oder anderen Sieg einzufahren. Am kommenden Sonntag empfangen die Leeraner nun den neuen Tabellenführer aus Emden. Anpfiff in der BBS Halle ist um 16:00 Uhr. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Lukas Lachmann (4 Tore), Jan Aldag, Nikita Blackowski, Tim Brauer (4 Tore), Christian Saathoff (1 Tor), Joke Freese (4 Tore) und Olaf Gerdes (6 Tore)

Read More
TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 03.02.2017

OZ Bericht 03.02.2017

Read More
TOP

Verdiente Niederlage beim VFB Münkeboe

Die Leeraner Handballer wollten Ihren Lauf im Nachholspiel in Münkeboe gerne fortsetzen. Für das Vorhaben standen Trainer Tapper leider nur 10 Mann zur Verfügung. Trotzdem war das junge Team der HSG Leer Favorit in dem Duell gegen die eine erfahrene Truppe aus Münkeboe. Allerdings konnten die Leeraner nur in den ersten Minuten überzeugen. Man führte schnell mit 1 zu 3. Ab diesem Zeitpunkt war die HSG Leer gegenüber den Vorwochen nicht wieder zu erkennen. Die Heimmannschaft spielte Ihren Part locker runter und erzielte immer wieder leichte Tore. Die Leeraner Abwehr ähnelte heute leider einem Hühnerhaufen und vorne wurde zu schnell abgeschlossen. Trotz aller Fehler lag man zu Pause knapp mit 20 zu 18 Toren zurück.  Natürlich wurde es bei der Halbzeitansprache etwas lauter als sonst. Man hatte nun noch 30 Minuten Zeit, um ein schlecht geführtes Spiel doch noch zu gewinnen. Aber leider ging es auch in der zweiten Halbzeit so weiter. Die Abwehr konnte sich kaum stabilisieren und im Angriff wurden wieder einmal, zu viele große Chancen liegen gelassen. Eine unterirdische Leistung der HSG Leer, führte somit zu einer absolut enttäuschenden, aber durchaus verdienten 35 zu 31 Niederlage. Um im oberen Drittel zu bleiben, müssen die nächsten Aufgaben wieder mit mehr Biss und Aggressivität angegangen werden. Die nächste Chance, das zu beweisen, bekommt man bereits am Samstag den 04.02.2017. Dann geht die Reise nach Cäciliengroden. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in Sande. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Keno Poppen (5 Tore), Olaf Gerdes (9 Tore), Lukas Lachmann (7 Tore), Joosten Theermann (3 Tore), Tim Brauer, Veit Wittenborn (6 Tore), Joachim Freese und Jan Aldag (1 Tor)

Read More
TOP

Ostfriesen-Zeitung vom 24.01.2017

OZ Bericht 24.01.2017

Read More