TOP

Kampfsieg bei Tura Marienhafe II

Am Sonntag ging es für die Handballer der HSG Leer zur Verbandsliga Reserve von Tura Marienhafe. Auf die Leeraner wartete ebenfalls eine junge Truppe, die Ihren Angriff auf Tempospiel ausgelegt hat. Die Anfangsphase gehörte der Heimsieben. Eine 2 zu 0 Führung stand nach knapp 7 Minuten auf der Anzeigentafel. Die HSG vergab ihre guten Chancen mehr als kläglich. Dann konnte man sich einigermaßen fangen und das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Immer wieder wechselte die Führung. Mit mehr als 2 Toren konnte sich keines der Teams absetzen. Zur Pause stand es dann 15 zu 14 für die Leeraner. Zwar ging die Führung in Ordnung, allerdings hätte man laut Trainer Trapper schon deutlich höher führen müssen. Zu viele Fehlwürfe, Fangfehler und sonstige technische Fehler wurden auf Seiten der Leeraner fabriziert. Wenn man die Punkte mit nach Hause nehmen will, muss man eine ganze Menge Konzentration und Ehrgeiz draufpacken. Bis zum 19 zu 19 änderte sich vom Spielablauf immer noch nicht viel. Weiterhin vergaben die Leeraner zu viele gute Chancen. Ab Minute 40 feuerten sich die Leeraner nochmal richtig gegenseitig an, und konnten das auch in Erfolg umsetzen. Das erste Mal warfen sie eine 3 Tore Führung heraus und gaben die Führung auch nicht mehr her. Über ein 25 zu 21 und einem 28 zu 23 kamen die Leeraner schlussendlich zu einem hart umkämpften aber doch verdienten 34 zu 31 Auswärtssieg. Durch den Erfolg haben die Leeraner sich zumindest vorerst wieder auf den dritten Tabellenplatz gesetzt. Am 08.04.2017 geht es nun für die HSG Leer zum Aufstiegs Favoriten aus Obenstrohe. Ziel dort ist es, ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Anwurf ist dann um 17:00 Uhr. HSG Leer: Lucas Tapper (Torwart), Henning Curbach (Torwart), Keno Poppen (7 Tore), Olaf Gerdes (2 Tore), Lukas Lachmann (9 Tore), Jan Aldag (2 Tore), Christian Saathoff (2 Tore), Veit Wittenborn (2 Tore) und JoJo Auge (10 Tore)

Comments are closed.